Archiv für Mai 2013

Dynamo Dresden (mit)erleben

Am 03. Mai besuchten Bewohner_innnen aus der Florian-Geyer-Straße, Buchenstraße und dem Dresdener Umland zusammen mit Mitgliedern der ÖKA, der AG Asylsuchende und dem Dynamo Dresden Fanclub 1953 International das Spiel der SG Dynamo Dresden gegen den SC Paderborn. Besonders aufregend wurde es für die jüngeren Teilnehmer_innen des Stadionbesuchs zu Beginn der Partie. Sie konnten nämlich zusammen mit den Profis der SG Dynamo Dresden auf das Spielfeld rennen und die Zuschauer_innen begrüßen. Dazu erhielt jedes Kind ein Dynamotrikot als Erinnerung an das Ereignis. Die SG Dynamo Dresden konnte das Spiel dank dem Dresdener Schlußmann für sich entscheiden. Benjamin Kirsten parierte gleich zwei Foulelfmeter und brachte den Abend damit schließlich zu seinen krönenden Abschluß. Die gemeinsamen Stadionbesuche und die Einlaufkinder-Aktion sind auf Initiative des anti-rassistischen Fanclubs 1953 International und der AG Asylsuchende entstanden. Ziel dabei ist es, gemeinsam mit Personen aus den Heimen an dem kulturellen Leben in Dresden teilzunehmen und dadurch der Isolation des Lebens in den Asylunterkünften zu entkommen und neue gesellschaftliche Bereiche in Dresden zu erschließen. Die ÖKA unterstützt das Projekt durch ihre engen Kontakten zu den Jugendlichen in den Heimen und die Begleitung der Fußballinteressierten zum Spiel. Die SG Dynamo Dresden ermöglicht das Vorhaben durch die Vergabe von Freikarten und die Beschaffung von Trikots für die Einlaufkinder.
Zum Bericht von Dynamo Dresden: http://www.dynamo-dresden.de/…
Zum Bericht der AG Asylsuchende: http://www.ag-asylsuchende.de/…