Übersicht Vereinsfinanzen

Wie bereits für die Jahre 2014 und 2015 möchten wir als Kontaktgruppe Asyl e.V. auch für das Jahr 2016 wieder die Einnahmen sowie die Ausgaben des Vereins transparent machen. Dabei werden alle Einnahmen und Ausgaben zwischen Jahresanfang und Jahresende 2016 berücksichtigt.

Zusammenfassung

Nachdem die Jahre 2014 und 2015 durch einen Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben geprägt waren, hat sich dies im Jahr 2016 geändert. Dabei konnten wir von den zurückgelegten Einnahmen der Vorjahre profitieren.
Im Jahr 2016 ist ein deutlicher Rückgang an Spenden zu verzeichnen. Somit ist fast die Hälfte der Einnahmen auf projektbezogene Förderprogramme zurückzuführen.
Auf Ausgabenseite schlägt die Dampferfahrt im Rahmen der Interkulturellen Tage Dresden im Herbst 2016 mit knapp zwei drittel aller Ausgaben als mit Abstand größter Posten zu buche.

Detailauswertung

2016 stehen Einnahmen in Höhe von 6.169,90 € Ausgaben in Höhe von 9.089,28 € gegenüber. Daraus ergibt sich ein Ausgabenüberschuss von 2.919,38 €. Die Einnahmen sind verglichen mit 2015 auf fast die Hälfte gesunken, die Ausgaben haben sich hingegen fast verdreifacht. Der Einnahmerückgang ist dabei vor allem durch den deutlichen Rückgang an Spenden (8800,21 € in 2015 gegenüber 2920,00 € in 2016) zu erklären. Die Mehrausgaben lassen sich vor allem auf die Kosten für die Schifffahrt (ca. 6.000 €) zurückführen.
Die Einnahmen und Ausgaben setzen sich wie folgt zusammen:

Einnahmen
Einzel- und Sammelspenden 2920,00 €
Förderung Arche Nova 249,90 €
Projektförderung Bürkert Stiftung gGmbH 2000,00 €
Projektförderung IKT 1000,00 €
Summe Einnahmen 6169,90 €
Ausgaben
Beratung 271,25 €
Vereinsverwaltung 727,10 €
Fußball 327,89 €
Fotoprojekt 72,07 €
Café-Projekt 209,78 €
Fahrrad-Projekt 689,54 €
Rückzahlungen 480,00 €
Unterstützung von Geflüchteten 233,95 €
Schifffahrt IKT 6077,70 €
Summe Ausgaben 9089,28 €
Ausgabenüberschuss 2919,38 €

Die Einnahmen von der Bürkert Siftung gGmbH und IKT sind projektbezogene Einmaleinnahmen für die Schifffahrt zu den Interkulturellen Tagen.
Die Ausgaben für die Schifffahrt decken die Miete des Dampfschiffs, Verpflegung sowie Kosten für Werbematerialien und Karten. Die Erlöse aus den verkauften Karten sind dabei bereits gegen gerechnet. Kosten für das Fahrrad-Projekt entstanden aus der Beschaffung von Fahrrädern bei der Lebenshilfe Dresden sowie von Fahrradschlössern. Hier sind die Eigenbeteiligungen der Geflüchteten ebenfalls bereits gegen gerechnet. Unter Vereinsverwaltung fallen Kosten für Versicherung, Forumsprovider, Mailpostfach, Mieten aber auch Kosten für die Eintragung/Änderung im Vereinsregister.

Ausblick

Im Jahr 2016 konnten wir von dem finanziellen Polster leben, welches wir im Jahr 2015 dank zahlreicher Spenden aufgebaut haben. Beim größten Ausgabenposten handelt es sich um ein einmaliges Projekt, so dass für das nächste Jahr mit geringeren Ausgaben zu rechnen ist. Dennoch werden wir uns in Zukunft wieder stärker als bisher um Spenden bemühen.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei allen Spender_innen bedanken, die mit ihrer Spende unsere Arbeit erst ermöglichen. Detaillierte Informationen zu unseren Aktivitäten finden sich in unserem Jahresrückblick für das Jahr 2016.